Autor Nachricht

Theo Kern

(Administrator)

geändert von: Theo Kern - 08.12.12, 14:22:08

Hallo zusammen.

Wegen der zunehmenden Selbstbauwünsche überlege ich ob ich nicht hierfür einen erweiterten Planungs- und Materialservice (Bausatz) anbiete.
Der Hintergrund dabei ist dass, wenn das jemand selbst machen will, es weit besser wäre wenn er das mit professioneller Planung und Betreuung machen würde.

Ich stelle mir das so vor dass ich die Konstruktion inkl. der nötigen Zeichnungen machen würde. Natürlich, wenn gewünscht, auch mit Absorber.
Dazu eine Beschreibung des Aufbaus.
Die Zusammenstellung und Lieferung des nötigen Materials.

Eine telefonische Betreuung während der Bauzeit bei Bedarf.

Garantieren könnte ich dabei für einwandfrei funktionierende Öfen natürlich nur unter der Voraussetzung dass der "Ofenbauer" mir alle verlangten Daten richtig liefert und er den Aufbau exakt nach den Unterlagen ausführt.

Dazu käme dass diese handwerkliche Art einen Ofen zu bauen weit günstiger ist als die üblichen Bausätze und dazu auch im allgemeinen deutlich besser. Allerdings ist es auch mehr Arbeit.

Möglich wäre es auch, für die Zeit des Ofenbaus, die nötige Naßschneidmaschine, bereitzustellen.
Alles andere benötigte Werkzeug sollte jemand der so ein Projekt angehen will an sich ohnehin haben.

Was danken die Forumsmitglieder darüber?



Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
08.12.12, 13:56:45

Mäcki

(Senior Member)

Guter Gedanke Theo Kern!
08.12.12, 14:27:08

Paul

(Junior Member)

Sehr gute Idee! Wenn schon nicht der Fachmann baut, dann wird zumindest gewährleistet, dass Planung und Material fehlerfrei sind.

Ich bin sehr gespannt!

Viele Grüße
Paul
08.12.12, 15:30:31

Bernhard

(Advanced Member)

Möchte mich den Vorredner anschließen.

Mfg Bernhard
08.12.12, 16:03:36

Schwauzi

(Junior Member)

Hallo Theo,

Find ich eine Tolle Idee...

Der Anteil der Arbeitskosten am Gesamtpreis eines Grundofens dürfte signifikant genug sein um ein solches Angebot sehr attraktiv zu machen...


Ich werde trotzdem mal ein wenig weiterspinnen, rumplanen und rumrechnen um meine Idee etwas konkreter werden zu lassen.
Ich denke das spart dann auch noch ein wenig Nerven dazu falls ich mich evtl. dazu entscheiden sollte, ein entsprechendes Teilleistungs-Angebot in Anspruch zu nehmen. ;O)
Konkrete Sachen lassen sich doch besser verhandeln als spinnerte Ideen ;O)

Wenn, dann käme für mich sowieso nur ein Teil-Teilleistungsangebot in Frage, da ich die von mir geborgenen alten Herdteile und das Kachelmaterial integrieren möchte und so schon einen kleinen Anteil des Materiales habe ;O)

LG Schwauzi
08.12.12, 19:41:34

Nikolo

(Senior Member)

geändert von: Nikolo - 09.12.12, 00:57:25

Eine Super-Idee von Herrn Kern.
Mit seinem Fachwissen und etwas handwerklichem Geschick müßte es eigentlich möglich sein, einen GO auch mit Absorber selbst zu errichten. freuen

Vorweihnachtliche Grüsse aus Österreich:

N i k o l o

Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu!"
09.12.12, 00:56:33

ebser

(Senior Member)

@ Theo Kern
was lese ich da??? Ist eine freudige Überraschung und tolle Idee!
Auch ich trage mich mit dem Gedanken, meinen Ofen selber zu bauen, da komme ich gerne auf Sie zu. Nach dem Motte von Robert: Was Adenauer konnte, kann ich auch . . . lachen

Winterliche Grüße,
Michael
09.12.12, 22:21:40

Robert

(Senior Member)

Zitat von Theo Kern:

Der Hintergrund dabei ist dass, wenn das jemand selbst machen will, es weit besser wäre wenn er das mit professioneller Planung und Betreuung machen würde.

Absolut einverstanden! Aber: Eine brauchbare Planung und Berechnung ist nur dann möglich, wenn der Selbstbauer in der Lage ist, seine Bedürfnisse exakt zu formulieren. Es sei denn, Sie selber begeben sich vor Ort.

Zitat von Theo Kern:

Ich stelle mir das so vor dass ich die Konstruktion inkl. der nötigen Zeichnungen machen würde.

Hier kann es Probleme geben: Im einen oder andern Fall wird erst bei der Vorbereitung des Standortes ersichtlich (Aus- und Abbrucharbeiten), dass eine Projektanpassung notwendig ist.

Zitat von Theo Kern:

Die Zusammenstellung und Lieferung des nötigen Materials.

Dass Sie mit überaus fairen Konditionen arbeiten sei hier festgehalten. Dass Sie Grenzübergangsprobleme besser in den Griff bekommen können, bin ich überzeugt. Und wenn Ihre Lieferung neben der Keramik und dem Feuerraum auch Schamotte und Mörtel umfassen würde, wäre dies sehr zu begrüssen.

Zitat von Theo Kern:

Garantieren könnte ich dabei für einwandfrei funktionierende Öfen natürlich nur unter der Voraussetzung dass der "Ofenbauer" mir alle verlangten Daten richtig liefert und er den Aufbau exakt nach den Unterlagen ausführt.

Und hier sehe ich das grösste Problem: Der "Ofenbauer" ist kein Fachmann und kann nur in Ausnahmefällen beurteilen ob seine Angaben für die Planung eines funktionierenden Systems (Luftzufuhr, Ofenbau, Schornstein) richtig und abschliessend sind! Und wenn ich an den "Fall Bernhard" denke, wo nach dem heutigen Wissensstand m.E. nur ein nicht ganz einfaches Ofendesign zu einem zufriedenstellenden Resultat führen wird, stelle ich mir schon die Frage, wie das gehen soll.

Zitat von Theo Kern:

Was danken die Forumsmitglieder darüber?

Es soll keiner zum Selbstbauer werden, weil das billiger kommt als vom Profi. Die Differenz ist unbedeutend. Aber Spass macht der Selbstbau alleweil ...und das Erfolgserlebnis ist gross.

Gruss Robert
09.12.12, 23:04:15

Theo Kern

(Administrator)

@ Robert.

Ich gehe grundsätzlich davon aus dass jemand, der seinen Ofen selber bauen will, keine zwei linken Hände hat und auch den Zollstock richtig ablesen kann.
Fotos von der Baustelle brauche ich auch.
Da kann ich auch recht gut sehen ob Zeichnungen und Maßangaben logisch richtig sind.

Die Bedürfnisse werden ohnehin vom Kunden formuliert.
Der Kunde sagt z.B. ich will warm haben und, von meinem Sessel aus, Feuer schauen können. Ich will dass der Nebenraum ebenfalls geheizt wird usw.usw.

Meine Aufgabe ist es diese Bedürfnisse zu erfassen und soweit möglich und sinnvoll auch umzusetzen. Meine Aufgabe ist es weiter zu schauen ob es nicht wirtschaftlich sinnvoll ist z.B. weitere Bereiche zu beheizen.
Ebenso ist es meine Aufgabe Einfluss zu nehmen auf Gestaltungswünsche welche dem Ofenzweck im Wege stehen.

Das geht alles auch aus der Ferne. Erfahrung dazu gibt es mehr als genug.

Ich plane dann den Ofen als komplette Materialzusammenstellung zu liefern. also inkl. Schamotte usw.

Ob Angaben schlüssig sind das muss natürlich weiter ich beurteilen. Richtig gemessen werden muss natürlich auf der Baustelle. Aber hier wiederhole ich nochmal dass jemand, der seinen Ofen selbst bauen will, auch mit dem Zollstock umgehen können muss.

Ich behalte mir selbstverständlich vor einzelne Bauvorhaben abzulehnen (und wer mich kennt der weiß dass ich das auch mache)wenn ich den Eindruck gewinne "der kann das nicht", oder wenn die Situation und damit der Ofenbau so kompliziert werden dass der Laie da in jedem Fall überfordert werden.
Dann können wir ja immer noch den Ofen direkt bauen.




Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
10.12.12, 06:53:53

Theo Kern

(Administrator)

Das Ergebnis:

Ich habe zusätzlich zu den Antworten im Forum eine Reihe Mails, mit Bitten um ein entsprechendes angebot, bekommen.

Das hat mich dazu bewogen entsprechende Angebote auf der Webseite einzufügen.
Auf unserer Angebotsseite haben ich, zusätzlich zu den fix und fertig Preisen, entsprechende ca. Preise für handwerkliche Bausätze angegeben.


Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
10.12.12, 18:51:30

Mäcki

(Senior Member)

Zitat:
weil das billiger kommt als vom Profi. Die Differenz ist unbedeutend
vielleicht gilt das für die Schweiz Robert, aber im Land des Volksstammes, das für seine Pünktlichkeit berüchtigt ist, ist die Differenz erheblich.

Die Materialkosten meines Ofens (4,5 kW) betrugen 2.500 € (1.800 € die Steine, 670 € die Ofentüre und Putztüren), die Arbeitszeit 80 Stunden; das war 2006. Jetzt kann sich jeder selbst ausrechnen, was der Ofen bei Fremdvergabe gekostet hätte.

Gruß, Mäcki
10.12.12, 21:39:14

Robert

(Senior Member)

Hallo Mäcki
Zitat von Mäcki:

vielleicht gilt das für die Schweiz Robert, aber im Land des Volksstammes, das für seine Pünktlichkeit berüchtigt ist, ist die Differenz erheblich.

Ja, da sehen Sie: ich arbeite halt nur weils Spass macht. Einen andern Grund kann es nicht geben! Wir bezahlen so viel für das Material, das ausnahmslos vom Ausland (hauptsächlich aus D, A, H)kommt und über verschlungene Importwege so teuer wird, dass der Arbeitsaufwand dann eben "unbedeutend" wird.
Gruss Robert
10.12.12, 22:21:32

lrep

(Member)

Hallo zusammen,

ich finde das Thema Grundofen-Selbstbau sehr interessant und finde es sehr positiv, dass Herr Kern hier mittlerweile auch handwerkliche Baussätze mit professioneller Unterstützung anbietet.

Hat hier eingentlich jemand Erfahrung wie die rechtliche Lage in Deutschland bei Abnahme einer solchen selbstgebauten Feuerstätte durch den Schornsteinfeger theoretisch und praktisch aussieht?

Was sagen die Experten hier zu solche einem Aufbau (habe ich vor kurzem entdeckt, da mich das Thema interessiert):
http://www.grundofen-selbstbauen.de/projekte/ganzhausheizung/
Entspricht das der TR-OL?

Gruß und frohe Feiertage,
lrep
25.12.12, 13:41:37

gschelle

(Member)

Moin Leutz,

mich würd interessieren ob hier Leute einen Keramik Art Bausatz selbst aufgebaut haben. Gibt´s dazu Erfahrungen?

Beste Grüsse

gschelle
15.12.13, 13:01:43

Michael.F

(Senior Member)

Hallo gschelle,

da gibt es einige. Im Gästebuch solltest Du schnell fündig werden wenn Du die neusten Beiträge studiert.

Gruß

Michael
15.12.13, 13:31:53

Kuechenbulle

(Senior Member)

geändert von: Kuechenbulle - 16.12.13, 08:13:04

Hallo gschelle,

Schau mal unter Grunfofenselbstbau in Weyhe!!

Denk bitte daran, dass es kein Bausatz im eigentlichen Sinne ist. Du schneidest jeden Stein selber!!

Das wird Dir Herr Kern aber erklären bei Interesse.

Viel Spass
Kuechenbulle
15.12.13, 19:21:19

gschelle

(Member)

Moin,

aus Weyhe kommst du? Ich aus Stuhr. Da du ja schon Erfahrung im Aufbau hast kannst doch du meinen... lachen

Beste Grüsse
15.12.13, 20:30:57

Kuechenbulle

(Senior Member)

Zitat von gschelle:
Moin,

aus Weyhe kommst du? Ich aus Stuhr. Da du ja schon Erfahrung im Aufbau hast kannst doch du meinen... lachen

Beste Grüsse


Genau!!!!

Du kannst gerne vorbei kommen und ich erzähle Dir von meinen Erfahrungen!!

Gruß
Kuechenbulle
15.12.13, 20:43:16

Nikolett

(Junior Member)

Ich finde die Idee auch total super! Möglicherweise würde ich diese Leistung bald sogar in Anspruch nehmen! freuen
20.11.18, 19:43:42
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
26 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Kombiofen mit Brunnereinsatz heizt nicht
248 65535
12.11.18, 07:22:30
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Fragen zum Grundofen
57 65535
27.09.16, 04:42:50
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
Gehe zum ersten neuen Beitrag Völlig verwirrt
44 65535
16.12.14, 13:07:11
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
2 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Ofen selber bauen
51 65535
09.12.12, 22:09:56
Gehe zum letzten Beitrag von ebser
11 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Nachteile eines Grundofens???
82 65535
08.01.16, 18:01:24
Gehe zum letzten Beitrag von heifa
Archiv
Ausführzeit: 0.1219 sec. DB-Abfragen: 13
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder