Autor Nachricht

Meniak

(Junior Member)

geändert von: Meniak - 25.07.16, 15:17:04

Hallo,

wie ist den eure Erfahrung mit den oben genannten Öfen?

Ich habe mir vor ca. 15 Jahren einen Kaminofen ins Wohnzimmer von einem Ofenbauer mauern lassen. Der Ofen hat eine Brennkammer aus Metall und sehr wenig Anteil von Schamottsteinen. Das heist, der Ofen bläst die meiste Wärme zum Schornstein raus :-((

Was ist den nun besser, ein Grundofen oder ein Kachelofen.
Was ist den der Unterschied zwischen einem Grund bzw. Kachelofen?

Mir geht es vor allem darum, dass die Wärme in den Schamottsteinen gespeichert wird und dann im Raum abgegeben wird.

Wie sind denn eure Erfahrungen?
20.06.16, 12:12:10

GO_Ostalb

(Senior Member)

Hallo Meniak,

schau dir mal folgenden Link an, da wird dir bestimmt einiges klarer:

http://www.kachelofen-profis.de/content30/grundofen.html

Größter Unterschied ist, dass der Grundofen (GO) durch sein Gewicht und Masse die Wärme speichert und lange und gleichmäßig ab gibt, der Warmluftofen meist nur ein Nachheizregister aus Blech hat und die Umwelt schön mitheizt.
Ein GO wird je nach Auslegung 1-3 täglich beheizt und hat keinen Rost!

Wenn du die Wärme in Schamottsteinen speichert möchtest kann ich dir nur wärmstens den Grundofen empfehlen.

Wir haben auch seit ein paar Wochen einen Grundofen, zuvor hatten wir einen Warmluftkachelofen.

Der Unterschied ist gigantisch!

Schreibe doch einfach mal bei Interesse Herr Kern an und setzte dich zwecks Beratung mit ihm in Verbindung.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur sagen: Da macht man nichts falsch, im Gegenteil!
20.06.16, 13:26:48

D.G.

(Junior Member)

geändert von: D.G. - 20.06.16, 16:53:27

Hallo!

Also grundsätzlich ist ein Warmluftofen ein Dauerbrand-System! Das heißt, wenn du es warm haben willst musst du einheizen. Wenn kein Feuer mehr im Brennraum, dann kühlt die Anlage wieder aus. Umso mehr Masse verbaut ist umso länger gibt die Ofenanlage Wärme ab. Nachteil von diesen Öfen ist sicher der schlechtere Wirkungsgrad! Allerdings sind diese Systeme um einiges "Reaktionsschneller"!

Ein Grundofen ist ein Zeitbrand-System. Hier ist es so, dass die Ofenanlage erst nach Stunden (8,12,18,24h je nach Auslegung) wieder beheizt werden muss. Diese Anlagen haben mit Sicherheit den größten Wirkungsgrad! Die Wärme wird langsam über die verbaute Masse abgegeben. Nachteil von Grundöfen ist die Trägheit. Wenn man einheizt dauert es ne Weile bis die Wärme in Form von Strahlung abgegeben wird. Wenn er warm ist hält er je nach Auslegung Stunden lang an!

Würde dir auch vorschlagen, du meldest dich bei einem Ofenbauer in deiner Nähe, z.b. beim Herrn Kern, der hat sehr viel Erfahrung und kann dir die Vor- und Nachteile genau erläutern! Das geht in einem Gespräch sicher einfacher als im Forum!

LG aus Österreich

Kachelofen Company aus der Steiermark
20.06.16, 16:50:41

pyromanenoli

(Senior Member)

Hallo zusammen,

also mit den Begrifflichkeiten muss man schon vorsichtig und genau sein.

Also am besten wirklich mal auf der o.g. Seite von Herrn Kern nachlesen, was ein Grundofen, Kombiofen, Kaminofen etc. ist. Und ein Warmluftofen ist nicht zwingend ein Dauerbrand-System, das hat mit dem Nachlegen rein gar nichts zu tun - im Gegenteil! Ein Dauerbrandsystem kann mit Kohle heizen! Das was Sie meinen nennt sich Zeitbrand.

Gruß
Oli
22.06.16, 11:01:26

Jörgi

(Newbie)

geändert von: Theo Kern - 24.12.16, 19:40:33

Also wir haben einen doppeltürigen Kaminofen und heizen mit dem das ganze Haus aeit Jahren gut auf.

Ich verstehe aucu nicht warum man sich da solche Grundöfen aufwendig und teuer mauern lassen sollte.

Also wenn du mich fragst - dann einen einfachen Kaminofen kaufen, ausfstellen und Rohr am Kamin befestigen - fertig.

Das einzige Problem ist halt, diesen an Ort und stelle zu bekommen, da vernünftige Ausführung shon gut 150 bis 200 Kilo wiegen können.
Wir haben und einfach "auf dämliche Werbung verzichten wir hier gerne" geholt und das ding mit 2 Mann relativ sicher bewegen können.
24.12.16, 15:40:15

aeromane

(Senior Member)

Nicht beleidigt sein:
Aber wer noch nie einen Grundofen hatte oder erleben durfte hat keine Ahnung.
Ich hatte selbst eine Kaminkassette in einem ehemals offenen Kamin und war erstaunt als der Schornsteinfeger meinte, der "Ofen" dürfte nur gelegentlich betrieben werden (was ja keiner nachprüft).
So richtig zufrieden mit Abbrandverhalten und Wärmeabgabe war ich nicht. Was für ein Schrott das tatsächlich war, begriff ich erst, als ich eine Grundofen genießen durfte:
Kein müdes Kokeln des Holzes, um den Feuergenuss scheinbar zu verlängern, kein kalter Ofen 2 Stunden nach dem Abbrand, keine schwarzen Scheiben oder Wände: 14 kg Holz auf einem Haufen und eine Stunde Feuergenuss (Sichtscheibe im Breitbildformat lässt jeden Film alt aussehen, ein echtes Feuer, kein Verkokeln).
Bekannte und Freunde haben Heizkamine, Kaminöfen, Warmluftöfen und sind damit glücklich, weil sie es nicht anders kennen.
Natürlich ist er träger als ein Kaminofen oder andere: Aber in der ersten Stunde gibt er genügend Wärme über die Scheibe ab (ein Glas Rot- oder passend zur jetzigen Zeit Glühwein in der Hand und das Leben lässt sich genießen). Danach sind die Züge warm und geben über Stunden eine angenehme Wärme ab (Tipp: hinsitzen und anlehnen, wenn draußen Fost oder Schnee - der Winter verliert seinen Schrecken). Einzige Gefahr: Man kann zum Alkoholiker werden, wenn man jeden Abbrand mit einer Flasche Wein zelebriert) lachen .
Mag sich arrogant lesen, aber meine Meinung: Wer einen (funktionierenden) Grundofen kennt, wirds nicht mehr anders mögen. Aber jeder soll mit seinem Ofen glücklich werden, ich will niemanden missionieren.

Weihnachtliche Grüße
25.12.16, 10:37:17

aeromane

(Senior Member)

Nicht beleidigt sein:
Aber wer noch nie einen Grundofen hatte oder erleben durfte hat keine Ahnung.
Ich hatte selbst eine Kaminkassette in einem ehemals offenen Kamin und war erstaunt als der Schornsteinfeger meinte, der "Ofen" dürfte nur gelegentlich betrieben werden (was ja keiner nachprüft).
So richtig zufrieden mit Abbrandverhalten und Wärmeabgabe war ich nicht. Was für ein Schrott das tatsächlich war, begriff ich erst, als ich eine Grundofen genießen durfte:
Kein müdes Kokeln des Holzes, um den Feuergenuss scheinbar zu verlängern, kein kalter Ofen 2 Stunden nach dem Abbrand, keine schwarzen Scheiben oder Wände: 14 kg Holz auf einem Haufen und eine Stunde Feuergenuss (Sichtscheibe im Breitbildformat lässt jeden Film alt aussehen, ein echtes Feuer, kein Verkokeln).
Bekannte und Freunde haben Heizkamine, Kaminöfen, Warmluftöfen und sind damit glücklich, weil sie es nicht anders kennen.
Natürlich ist er träger als ein Kaminofen oder andere: Aber in der ersten Stunde gibt er genügend Wärme über die Scheibe ab (ein Glas Rot- oder passend zur jetzigen Zeit Glühwein in der Hand und das Leben lässt sich genießen). Danach sind die Züge warm und geben über Stunden eine angenehme Wärme ab (Tipp: hinsitzen und anlehnen, wenn draußen Fost oder Schnee - der Winter verliert seinen Schrecken). Einzige Gefahr: Man kann zum Alkoholiker werden, wenn man jeden Abbrand mit einer Flasche Wein zelebriert) lachen .
Mag sich arrogant lesen, aber meine Meinung: Wer einen (funktionierenden) Grundofen kennt, wirds nicht mehr anders mögen. Aber jeder soll mit seinem Ofen glücklich werden, ich will niemanden missionieren.

Weihnachtliche Grüße
25.12.16, 10:37:45

hustrac

(Senior Member)

Hallo,

der Ausführung von Aeromane ist nichts hinzuzufügen, genau so würde ich es auch schreiben.

Es kann jeder/jede machen was sie wollen ,aber ich würde jederzeit wieder einen GO bauen.

Grüße
Uli
25.12.16, 13:18:20

pyromanenoli

(Senior Member)

Hallo,

Zitat:
Einzige Gefahr: Man kann zum Alkoholiker werden, wenn man jeden Abbrand mit einer Flasche Wein zelebriert) lachen .


Also dann bitte auf gar keinen Fall eine mittelschwere Bauart, sondern besser die überschwere auswählen!

Gruß
Oli
25.12.16, 19:58:23

heifa

(Senior Member)

Hallo Oli,
absolut richtige Ansage.
Nach beinahe 40 Jahren Warmluft- und Russ-Schleuder habe ich uns 2015 einen schweren Grundofen eingebaut.
Wir sind absolut begeistert! Nachlege-Intervall z.Zeit ca. 28-30Std.
Solchen Komfort und so angenehme Wärme kannten wir nie zuvor, trotz FB-Heizung.
Die immer wieder vorgebrachte Trägheit des GO's macht sich überhaupt nicht bemerkbar, weil die Räume selbst nach 36 Std. immer noch gut temperiert sind.
Das ist echter Komfort. Leider werden die Verbraucher in DE von sog. Experten (Menschen ohne Fachkenntnisse) seit Jahren verdummt und mit Russschleudern zugemüllt.
Gruß
heifa
28.12.16, 18:49:41

Nikolo

(Senior Member)


Hallo Heifa!

Ihren Ausführungen ist nichts hinzuzufügen.
100 Prozent Zustimmung!

Gruß, Nikolo


Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu!"
29.12.16, 00:07:31

Regine

(Newbie)

geändert von: Theo Kern - 03.01.17, 17:14:11

Hallo!
Ich habe am liebsten Kaminöfen die geben eine so schön angenehme Wärme ab. Davor sollte dann unbedingt ein gefüllter Kaminholzkorb stehen, das finde ich dann immer besonders romantisch.
Am liebsten habe ich da dann "keine Werbung". Das passt meiner Meinung nach am Besten, alles andere empfinde ich meistens als künstlich.

liebe Grüße Regine
03.01.17, 14:39:26

Nikolo

(Senior Member)


Hallo!

Dem Vernehmen nach geht es Ihnen nicht um eine angenehme Strahlungswärme, die mehrere Räume rund um die Uhr gesund und behaglich wärmt, sondern primär ums "Feuergucken". Romantik pur - paßt auch. freuen

LG: Nikolo

Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu!"
04.01.17, 00:32:12

Nikolo

(Senior Member)


Hallo!

Dem Vernehmen nach geht es Ihnen nicht um eine angenehme Strahlungswärme, die mehrere Räume rund um die Uhr gesund und behaglich wärmt, sondern primär ums "Feuergucken". Romantik pur - paßt auch. freuen

LG: Nikolo

Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu!"
04.01.17, 00:32:41

heifa

(Senior Member)

Hallo Regine,
Ihre romantische Vorstellung vom Kaminofen einschl. Holzkorb usw. teilt die große Mehrheit mit Ihnen.
Abends, gemütlich vor einem flackernden und knisternden Holzfeuer zu sitzen hat auch uns lange Jahre gefallen.
Auch wir kannten es nicht anders.

Aber! Ein wirklich angenehmes, lange anhaltendes Wärme-Erlebnis hat man nur mit einem Grundofen den man z.B. 1 mal am Tag befeuern muss und der dann 24 Std. eine unvergleichliche Strahlungswärme erzeugt.
Leider kam auch ich erst im hohen Alter zu dieser Erkenntnis.
Ich wünsche Ihnen viele angenehme und romantische Feuerabende.

MfG heifa


04.01.17, 20:37:42

Ines80

(Newbie)

Zitat von Meniak:
Hallo,

wie ist den eure Erfahrung mit den oben genannten Öfen?

Ich habe mir vor ca. 15 Jahren einen Kaminofen ins Wohnzimmer von einem Ofenbauer mauern lassen. Der Ofen hat eine Brennkammer aus Metall und sehr wenig Anteil von Schamottsteinen. Das heist, der Ofen bläst die meiste Wärme zum Schornstein raus :-((

Was ist den nun besser, ein Grundofen oder ein Kachelofen.
Was ist den der Unterschied zwischen einem Grund bzw. Kachelofen?

Mir geht es vor allem darum, dass die Wärme in den Schamottsteinen gespeichert wird und dann im Raum abgegeben wird.

Wie sind denn eure Erfahrungen?


Also ich habe persöhnlich immer noch einen Kachelofen,Die wärme die dieser Ofen erziehlt ist für mich die angenehmste.
Lg
01.03.18, 13:41:28

sabinehuber81

(Newbie)

Hallo Ines!

Ich finde es ist genau wie du schreibst! Es ist eine ganz andere Wärme die ein Kachelofen ausstrahlt!


LG
Sabi freuen

sei immer Feuer & Flamme! zwinkern
29.03.18, 18:23:28
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
26 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Kombiofen mit Brunnereinsatz heizt nicht
248 65535
12.11.18, 07:22:30
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Fragen zum Grundofen
57 65535
27.09.16, 04:42:50
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
11 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Nachteile eines Grundofens???
82 65535
08.01.16, 18:01:24
Gehe zum letzten Beitrag von heifa
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Zuglänge Kombiofen - Erfahrung Kombiofen
43 65535
04.10.16, 21:20:57
Gehe zum letzten Beitrag von chrism
Gehe zum ersten neuen Beitrag Völlig verwirrt
44 65535
16.12.14, 13:07:11
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
Archiv
Ausführzeit: 0.0504 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder